Kopf_links-ebene-2

    comgrav wurde 1989 als „comgrav industrielle computergravuren GdbR“ mit Sitz in Karlsruhe von
    Rudi Lehmann und Thorsten Voß gegrĂźndet.

    Die Zielsetzung des Unternehmens ist von Anfang an die Herstellung
    von hochwertigsten Gravuren unter Einsatz modernster Computertechnik:


  • Die erste Maschine ist eine Flachbettgraviermaschinen
    fĂźr das Maximalformat 1000 x 1250 mm (fĂźr die damalige Zeit
    konkurrenzlose Ausstattung).

  • 1993 Anschaffung eines der größten und
    modernsten Gravierzentern, eine Lang Impala 800.

  • Ausbau der Märkte im 3D-Gravur-Bereich
    insbesondere bei Großformatprodukten.

  • 1996 Inbetriebnahme des ersten
    HSE-Zentrums (High Speed engraving) in Deutschland
    einer Lang Impala 400s Servo.

  • EinfĂźhrung erster 2- und 2,5-D CAD/CAM  Software (Auto CAD und Hypermill)
    und Fertigungsbeginn komplexer Prägewerkzeuge,
    anfangs fĂźr die Leder- und Textilindustrie.

  • Gravuren auf Freiformflächen in großen Werk-
    zeugen als verlässlicher Partner der Automotiv-Zulieferindustrie.

  • 1999 Anschaffung des ersten HSC-4 Achszentrums
    Magnum DX (4-Achs Simultansteuerung auf Siemens 840D Basis).

  • Verstärkte Aktivitäten im Werkzeug- und
    Formenbau mit WerkstĂźcken, Formgravuren
    bzw. Elektroden bis 1.000 kg Eigengewicht.

  • Neuentwicklung von Fertigungsverfahren
    fĂźr Endlosprägezylinder: Prägewalzen mit
    einer Länge von 550 mm und Ø 250 mm.

  • 2001 Anschaffung eines weiteren baugleichen
    HSC-Zentrums.

  • 2003 wird Visi™ (VISI-Series) als komplettes
    3D-CAD/CAM eingefĂźhrt. FĂźr die Gravur
    stehen jetzt auch alle Produkte der Firma Lang aus
    HĂźttenberg zur VerfĂźgung.

  • 2004 verlässt Rudi Lehmann das Unternehmen

  • Seit 01.01.2005 firmiert das Unternehmen als
    comgrav technology GmbH & Co. KG. 
    Thorsten Voß ist alleiniger geschäftsfĂźhrender
    Gesellschafter der GmbH.

  • 2006 Visi™ ab jetzt 5-Achs simultan

  • 2006 comgrav® wird eingetragenes Warenzeichen.

  • 2009 comgrav® bezieht neue, eigene Gebäude in Stutensee
 
  • 2012 ein neues 5 Achsbearbeitungszentrum,
    eine Hermle C30 wird in Dienst gestellt.
    Dynamikausstattung, Genauigkeitspaket,
    Drehzahlen bis 28.000 rpm, MinimalmengenkĂźhlung, IKZ usw.

    – Frontpanels
    – Prägewerkzeuge
    – Design/Prototyping
    – 3D CAD-Konstruktion
    – HSC-/HSE-Bearbeitung
    – Cu-/Graphit-Elektroden
    – 5-Achs CNC-Bearbeitung

    comgrav® technology
    GmbH & Co. KG
    Helmholtzstraße 1b
    D
    - 76297 Stutensee (Blankenloch)
    Fon +49 (0) 7244-741110
    Fax +49 (0) 7244-7411120

    info@comgrav.de